FANDOM


PERSON
Farok
Farok05 Thumb.jpg
Schauspieler: Laurence Fishburne
Spezies: Mensch
Geschlecht: Männlich
Geboren: 17.09.2326
Haarfarbe: dunkelbraun
Augenfarbe: braun
Größe: 1,85 Meter cm
Gewicht: 80,8 Kilogramm kg
Organisation: Sternenflotte der Föderation
Stationiert Auf: STRATEGICAL STARBASE 71
Beruf: Taktischer Offizier der USS ICICLE
Rang: Lieutenant Senior-Grade
Insignien: Y-o3.png
Ehepartner: T´Ana
Kinder: Sanak (Sohn)

T´Gal (Tochter)

Mutter: D´Len
Vater: Skock
Geschwister: T´Var (Schwester)

T´Nor (Schwester)

Lebenslauf:

2326 - Geburt auf Vulkan auf dem südlichen Inselkontinent Xir´tan in der Stadt K´lan-ne

2344 - Aufnahme an der Akademie von Andoria, wo Farok Bildende Kunst, Musik und Literatur studiert. Wegen dieser Entscheidung überwirft sich Farok mit seinem Vater, der eine politisch-wissenschaftliche Ausbildung für ihn anstrebte.

2351 - Erfolgreicher Abschluß an der Akademie von Andoria in den Fächern: Musik, Kunstgeschichte, Philosophie und Dichtkunst.

2355 - Erwerb der Doktorentitel in Philosophie und Kunstgeschichte. Erweiterung seiner Studien auf Tellar, Bolias, Vulkan und der Erde.

2358 - Rückkehr nach Vulkan um sich dem Ritual des Kolinahr zu unterziehen.

2360 - Erfolgreicher Abschluss des Kolinahr-Rituals mit dem Anrecht auf den Titel: Kolinahr-Meister.

2361 - Farok beginnt damit, an der Sternenflottenakademie, als Gastdozent, Kunstgeschichte und Philosophie zu lehren.

2362 - Farok lernt an der Akademie die Vulkanierin T´Ana kennen, die dort, ebenfalls als Gastdozentin, Vulkanische Geschichte lehrt. Beide wissen von Anfang an, dass sie für einander bestimmt sind.

2365 - Farok und T´Ana heiraten auf Vulkan auf traditionelle Art und Weise, wobei T´Ana jedoch ihre gesamte Überzeugungskraft aufbieten muss, um Farok zu diesem Schritt zu bewegen. Zum ersten Mal seit 21 Jahren sieht Farok dabei seine Eltern und seine beiden Schwestern wieder. Trotz anschließender langer Gespräche finden Skock und Farok letztlich keinen Weg ihre Differenzen beizulegen, und gehen im Streit auseinander.

2367 - Faroks Sohn Sanak erblickt das Licht der Welt. Trotz seines Zwistes mit seinem Vater nennt er ihn nach dessen Großvater. Faroks Vater geht auf dieses Friedensangebot seines Sohnes ein, doch von einem normalen Vater/Sohn Verhältnis sind beide immer noch sichtlich entfernt.

2369 - Farok beschließt, zwei Jahre nach der Schlacht bei Wolf-359, zur Sternenflotte zu gehen und eine zweite Karriere in der Sternenflotte zu beginnen. Angesichts der immer angespannteren Sicherheitslage im Alpha-Quadrant erscheint ihm dieser Schritt logisch.

2370 - Geburt von Faroks Tochter T´Gal. Während der Sommersemesterferien trifft Farok auch seine Eltern wieder. Erneut kommt es zu einem Zerwürfnis zwischen Farok und seinem Vater, weil er die Karriere in der Sternenflotte, einer möglichen politischen Karriere auf seiner Heimatwelt Vulkan vorzieht.

2373 - Erfolgreicher Abschluss an der Sternenflottenakademie, mit Auszeichnung in den Bereichen: Taktik, Sicherheit, Waffen- und Ortungstechnik.

2373 - Beginn seines Dienstes als Taktischer Offizier im Rang eines Ensign auf der USS REPULSE / NCC-2544 einem Schiff der EXCELSIOR-KLASSE. Gegen Ende des Jahres, zum Ausbruch des Dominion-Kriegs, nimmt die REPULSE erfolgreich an den ersten militärischen Schlägen gegen cardassianische Werft-Stützpunkte teil. Dabei beweist Farok seinen effizienten Umgang mit den Schiffswaffen, weshalb man ihm auf der REPULSE schon bald den Spitznamen "Der Geizkragen" gibt.

2374 - Zahlreiche Kampfeinsätze entlang der Bajoranisch/Cardassianischen Grenze, bei denen Farok seinem Spitznamen weiterhin Ehre macht. Seine Vorgesetzten und Kameraden schätzen schon bald seine unerschütterliche Ruhe selbst in kritischen Situationen. Für seine wiederholt herausragenden Leistungen als Taktischer Offizier, Verleihung der Ehrenmedaille in Gold.

2375 - Die USS REPULSE ist Teil der Angriffsflotte gegen Cardassia. Bei diesem Angriff schießt die REPULSE mehr Kampfschiffe der Cardassianer und der Jem´Hadar kampfunfähig, als irgendein anderes Schiff der Angriffsflotte.

2376 - Drei Jahre lang ist die REPULSE im Gamma-Quadrant, im Zuge einer Kartographierungs-Mission unterwegs.

2377 - Anfang des Jahres Beförderung zum Lieutenant Senior-Grade.

2379 - Rückkehr, nach erfolgreichem Abschluss der Kartographierungs-Mission, in den Alpha-Quadranten. Nach der Ausmusterung der REPULSE Versetzung auf die gerade in Dienst gestellte USS ICICLE / NCC-79823 als Erster Taktischer Offizier, in Verbindung mit der Beförderung zum Lieutenant Senior-Grade.
Während der ersten Mission geht es wieder in den Gamma-Quadranten. Während dieser Mission arbeitet Farok eng mit dem Captain und mit Lou-Thorben Ivarsson zusammen. Zu Charall entwickelt er während der Mission dabei so etwas wie "Vatergefühle" und wird dabei zunehmend zu einer Art Mentor für die junge Bolianerin.

2381 - Bei ihrem ersten Kampfeinsatz gegen die Gorn ist Farok, als Taktischer Offizier, ein sicherer Rückhalt für die noch weitgehend Kampfunerfahrene Crew der ICICLE, was besonders Commander Pasqualina Mancharella, der neue Erste Offizier der ICICLE schnell bemerkt, und zu schätzen weiß, da sie bei diesem Kampfeinsatz das Kommando an Bord führt.


Disziplinare Vermerke:

  • - Keine


Auszeichnungen:


Spezielle Fähigkeiten:

  • - Taktische Führung
  • - Waffentechnologie I (Föderationstechnik)


Zusatzausbildungen:

  • - Astrometrik
  • - Astrophysik
  • - Schiffssicherheit
  • - Handwaffentechnik
  • - Taktische Planung
  • - Nahkampf


Medizinische Akte:

  • - Keine Einträge


Charakter:

Farok, dessen Familienstammbaum sich bis zu Surak, dem Begründer der Vulkanischen Lehre zurück verfolgen lässt, erkennt schon während seiner Schulzeit, dass er sich nicht für eine Laufbahn als Wissenschaftler oder Politiker entscheiden wird. Wobei Farok bewusst war, dass dieser Bruch mit der Familientradition - seit vielen Generationen stellte seine Familie hohe Mitglieder der Regierung oder des Wissenschaftsrates - zu einem ernsthaften Zerwürfnis mit seinen Eltern führen würde. Dennoch entschied er sich dafür, seinen eigenen Weg zu verfolgen. Für seine Eltern, besonders aber für seinen Vater, war diese Entscheidung ein unverzeihlicher Bruch der Etikette, der in der Folgezeit zu einer Entzweiung von Skock und Farok führte. Dennoch blieb Farok bei seiner Entscheidung. Früh hatte er erkannt, dass Kunst, Philosophie und Musik seine eigentliche Bestimmung waren und er bewarb sich später an der hoch angesehenen Akademie von Andoria.
Am Tag, als er seine Eltern von der Aufnahme an dieser Akademie in Kenntnis setzte, machte er sich seinen Vater endgültig zum Feind. Skock machte Farok - mehr oder weniger deutlich - klar, dass er fortan in seinem Hause nicht mehr willkommen sei. Dieser Bruch mit der Familie prägte das Wesen und Verhalten des jungen Farok in der Folgezeit. Er entwickelte ein tiefes Misstrauen gegen fast jegliche Art von Autorität, was während seines ersten Jahres an der Akademie von Andoria zweimal um Haaresbreite fast zu einem Ausschluss geführt hätte. Erst während des ersten Semesters des zweiten Jahres änderte sich dieses Verhalten, und er gab auch langsam seine Verschlossenheit auf. Während dieser Zeit begann er, sich neben Philosophie, Kunstgeschichte und Literatur, intensiv mit Moderner Malerei und der Dichtkunst zu beschäftigen. Langsam normalisierte sich während dieses Abschnitts seines Lebens auch das Verhältnis zu den anderen Kommilitonen seines Jahrgangs. Von diesem Zeitpunkt an, begann sein Charakter sich zu festigen und bereits kurze Zeit später wurde ihm klar, dass er sich irgendwann der Herausforderung des Kolinahr-Rituals würde stellen müssen, um für seinen weiteren Lebensweg gewappnet zu sein. Bereits zu diesem Zeitpunkt stand für ihn fest, dass er auch nach seiner Akademiezeit nicht wieder nach Vulkan zurückkehren würde - außer für dieses Ritual.
Nach dem Erwerb zweier Doktortitel und des Titels: Kolinahr-Meister, traf er, während seiner Zeit als Gastdozent an der Sternenflottenakademie auf der Erde, auf die Vulkanierin T´Ana, die er drei Jahre später heiratet, und mit der er zwei Kinder zeugt. In diesen Bereich seines Lebens fällt der Borgangriff auf die Föderationsflotte bei Wolf-359. Farok beginnt danach ein auffallendes Interesse an den Abläufen an der Sternenflottenakademie zu entwickeln. Nach immer häufigeren und längeren Phasen der Meditation kommt Farok schließlich zu dem Schluss, dass es logisch sei, anbetracht der großpolitischen Entwicklung innerhalb der Föderation, zur Sternenflotte zu gehen.
Fast scheint es Farok dabei wie Ironie des Schicksals, dass er erst nach dem Zwist mit seinem Vater, nach der Geburt seines Sohnes, Interesse für technisch-wissenschaftliche Bereiche entwickelt.
Im Zuge seiner anschließenden Offizierskarriere in der Sternenflotte, während der es endgültig zum Bruch mit seinem Vater kommt, lernen ihn seine Kameraden als ruhigen, verlässlichen Mann mit großem Fachverständnis kennen, der auch in heiklen Situationen Ruhe und Übersicht behält.
Zu den Personen, zu denen Farok auf der USS ICICLE engeren privaten Kontakt pflegt gehören Lieutenant Lou-Thorben Ivarsson und Ensign Charall, für die er eine Art Mentorenrolle zu übernehmen beginnt.


[END OF FILE]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki