FANDOM


Für die Person aus dem Spiegeluniversum, siehe: Jean-Luc Picard (Spiegeluniversum)


CANON

Picard3.jpg

Jean-Luc Picard ist der kommandierende Offizier der USS ENTERPRISE / NCC-1701-D und der USS ENTERPRISE / NCC-1701-E. Er bekleidet den Rang eines Captains. Picard wird als verantwortungsbewusst und unbeugsam dargestellt, ist in seiner Jugend jedoch draufgängerisch und wild gewesen. Dieses Verhalten ändert sich, als er während seines Studiums (beginnend im Jahr 2323) an der Sternenflotten-Akademie in einer Kneipenschlägerei mit drei Nausicaanern durch ein Messer am Herzen verletzt wird und dieses durch ein künstliches Herz ersetzt werden muss.

Als Captain ist er weithin bekannt als diplomatisch versiert, taktisch unkonventionell und äußerst loyal gegenüber der Crew und dem Sternenflottenkommando, insbesondere der obersten Sternenflotten-Direktive.

Er trinkt gerne heißen Earl-Grey-Tee, ist ein exzellenter Hobby-Archäologe, Florettfechter sowie Shakespeare-Kenner und kann die ressikanische Flöte spielen. Diese musikalische Fähigkeit wurde ihm von einer Sonde, die die Erinnerung einer Zivilisation enthielt, in sein Gedächtnis implantiert (Das Zweite Leben). Sein typischer Satz lautet „Machen Sie es so“ (im Original: “Make it so”). Außerdem ist die Aufforderung „Energie“, bzw. in den frühen Folgen „Beschleunigen“ (im Original: “Engage”), für den Befehl, um auf Warpgeschwindigkeit zu gehen, für ihn charakteristisch.
1352714701 picard3.jpg

Locutus von Borg

Jean-Luc Picard wird am 13. Juli 2305 in La Barre, Frankreich, geboren. Seine Eltern sind Maurice und Yvette Gessard Picard. Der Vater, ein der Tradition verbundener Winzer, meidet moderne Technik überall dort, wo es möglich ist. Er wünscht sich Jean-Luc als seinen Nachfolger auf dem Weingut. Deshalb ist er auch nicht mit dessen Berufswünschen einverstanden. Seine Hoffnungen darauf, dass Jean-Luc den Weinberg übernimmt, steigen, als dieser durch die Prüfung zur Sternenflotte fällt. Ein Jahr später wiederholt er diese allerdings heimlich. Sein älterer Bruder Robert übernimmt daraufhin das Anwesen und die Pflege der heimischen Weinberge.

Mit dessen Frau Marie versteht Jean-Luc sich wesentlich besser als mit seinem Bruder. Roberts Sohn René sowie Robert selbst sterben bei einem Brand. Daraufhin scheint die Linie der Picards beendet, weshalb Jean-Luc in eine persönliche Krise gerät (Star Trek: Treffen der Generationen).

Bevor Picard im Jahr 2363 Captain der Enterprise NCC-1701-D wird, ist er etwa 20 Jahre lang Captain der Stargazer, auf der er schon vorher als Lieutenant diente. Nach der Zerstörung der Enterprise NCC-1701-D (Galaxy-Klasse) erhält er das Kommando über deren Nachfolgerschiff, die NCC-1701-E der Sovereign-Klasse.

Seine romantischen Beziehungen haben meistens keinen Bestand, wenn man einmal von der zu seiner „Frau“ Eline in einer alternativen Realität absieht. Er hegt während der Serie Gefühle für Beverly Crusher, welche er jedoch ihr gegenüber erst in der siebten Staffel zugibt, überhaupt gehabt zu haben. Sie weist ihn jedoch zurück mit dem Hinweis, dass sie beide Angst haben sollten vor ihren Gefühlen. In der letzten Folge der Serie erfährt man von einer alternativen Zukunft, in der Jean-Luc und Beverly geheiratet haben, die Ehe aber wieder geschieden wurde. Beverly behielt den Namen und heißt dort Beverly Picard.

Picard wird bei einem Kampf mit den Borg zu „Locutus von Borg“ (lat.: „Sprechender, Sprecher“, auch in Anlehnung an den zweiten Vornamensteil Luc) assimiliert. Nur durch die Verwendung aller Ressourcen der Enterprise-D in einem spektakulären Manöver des Ersten Offiziers Riker kann er wieder befreit werden. Zwar können alle kybernetischen Implantate wieder entfernt werden, doch kann er sich psychisch nicht vollständig von der Assimilierung erholen. Später versucht die Sternenflotte sogar, Picard aus einem Kampf mit den Borg herauszuhalten, doch nur durch seine Missachtung des direkten Befehls und sein Einschreiten kann die Erde vor der Assimilation bewahrt werden.

In der Folgezeit kommandiert Picard die USS ENTERPRISE / NCC-1701-E und widersetzt sich erneut den Befehlen des Oberkommandos der Föderation im Ba’ku-Konflikt. Die Spezies der Son’a will mithilfe der Föderation den friedlichen Planeten Ba’ku für sich in Anspruch nehmen und die dort lebende Bevölkerung verschleppen, um die regenerativen Fähigkeiten der Welt zu nutzen und somit ihr Leben zu verlängern. Picard widersetzt sich dem, besiegt die Son’a und ermöglicht den Ba’ku so, ihre Welt weiter zu bewohnen.

Einige Jahre später trifft Picard auf Shinzon, einen Klon seiner selbst der als geheimes Projekt der Romulaner geschaffen worden war, um die Rolle Picards in der Föderation einzunehmen. Diese Pläne werden jedoch verworfen und Shinzon auf den Schwesterplaneten des Planeten Romulus, nach Remus, verbannt. Hier wird er zu einem großen Feldherren der unterdrückten Remaner. Er erringt Siege im Dominion-Krieg und wird durch einen Putsch einiger romulanischer Militärs sogar Prätor des Imperiums. Picard kann seinen Klon besiegen, wobei er gleichzeitig die Menschheit und die Erde vor einer drohenden Zerstörung bewahrt. 2387 Wird Jean Luc-Picard zum Admiral befördert. Nachdem er die Enterprise-E aufgeben und zerstören muste. nach dieser Beförderung hilft er Alexander Munroe welcher Nun das Kommando über die Enterprise-F hat. gut 30 Jahre Später 2410 stirbt Jean Luc Picard friedlich im Schlaf.

Das „Picard-Manöver“

Das nach ihm benannte Raumkampfmanöver wendet Jean-Luc Picard erstmals 2355 mit dem Schiff USS Stargazer (NCC 2893, Constellation-Klasse) an, um sich gegen den Angriff eines Ferengi-Schiffes zu wehren. Dieser Zwischenfall wird von einigen Ferengi etwas überzogen auch als Die Schlacht von Maxia bezeichnet. Das Manöver ist anwendbar mit Überlichtgeschwindigkeits-Schiffen gegen Schiffe mit Unterlichtgeschwindigkeits-Sensoren

Das Manöver läuft folgendermaßen ab:

  1. Die beiden beteiligten Schiffe nähern sich einander auf Sensorreichweite.
  2. Das eigene Schiff (A) führt einen kurzen Warpflug in Richtung des feindlichen Schiffes (B) aus.
  3. Wenn A in unmittelbarer Nähe von B unter Warp geht, erscheint A im „trägen“ Sensorbild von B noch am ursprünglichen Ort.
  4. A beschießt den überraschten Gegner.

Die Aktion dauert nur 30 Sekunden, gelingt jedoch nur, wenn die Sensorreichweite von Schiff A größer ist als die von Schiff B und das attackierte Schiff noch mit Sensoren bestückt ist, die keine überlichtschnellen Objekte wahrnehmen können. Scherzhaft wird in Fan-Kreisen auch Picards charakteristische Geste, sein Uniform-Oberteil glatt zu ziehen, als Picard-Manöver bezeichnet.

Fan-Fiction

STAR TREK - ICICLE

  • Zu Beginn des Jahres 2381 heiratet Captain Picard die Ba´ku-Frau Anij, mit der er, ein halbes Jahr nach dem Dominion-Krieg, während eines längeren Urlaubs in ihrer Heimat, auf dem Planeten Ba´ku, eine romantische Beziehung eingegangen ist.


STAR TREK Loyalty

Admiral.jpg

Admiral Jean-Luc Picard 2388

Jean-Luc Picard wird 2388 zum Rear Admiral befördert und Arbeitet fortan im Hauptquartier der Sternenflotte zu seinen Aufgaben zäheln zum beispiel die Erprobung und fertigstellung der Aurora-Klasse.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki